Gesangverein "Teutonia 1882" Auringen e.V.

Kurt Lehmann
August-Ruf-Strasse 6
65207 Wiesbaden
Tel.: +49 6127 62765

http://www.teutonia-auringen.de/

Mandoline trifft Stimme

Kindermusical Marielle mit großem Erfolg aufgeführt

Es kamen mehr Zuschauer als erwartet zu dem Kindermusical „Marielle, die
kleine Meerjungfrau“ in die Auringer Mehrzweckhalle. Was da am vergangenen
Samstag geboten wurde, sorgte noch am nächsten Tag auf dem Ostermarkt, der
ebenfalls vom Gesangverein Teutonia veranstaltet wurde, für Gesprächsstoff.
Der Kinderchor nahm das Publikum in seinen glitzernden Kostümen mit in eine
Unterwasserwelt und zeigte unter anderem wie das Meervolk Geburtstage
feiert. Die kleineren Kinder im Alter zwischen vier und sieben Jahren
erschienen als Fische die Geschenke brachten und als kämpfende
Stachelrochen. Selbst die Jüngsten hatten kleine Rollen zu spielen und zu
singen. Die älteren Kinder im Alter zwischen acht und vierzehn Jahren waren
als Marielles Schwestern und in weiteren Sprech- und Gesangsrollen zu sehen
und zu hören.

Patricia Rosenzweig (9) spielte als Marielle die Hauptrolle und betörte mit
ihrer Stimme nicht nur einen Prinzen, sondern bezauberte mit ihren
Sologesängen auch das Publikum. Große schauspielerische Fähigkeiten zeigte
Helene Weber. Die Siebenjährige spielte gekonnt den kleinen Fisch Melo, der
als Freund von Marielle in jeder Szene mitmischte, mal fröhlich, mal lustig,
mal ängstlich oder aufgeregt war. Die beiden Prinzen Karla Weber (10) und
Emelie Flossmann (9) sangen zusammen mit Prinzessin Rosanna, gespielt von
Elena Adolph (10) ein Gesangs-Trio das Operncharakter hatte. Ergreifend sang
Karla Weber als Prinz Phillip, der das Mädchen mit der schönen Stimme nicht
finden konnte. Julia Bothe (14) spielte die böse Meerhexe Trixana und sang
furchteinflößend ihr Lied „Ich bin die Königin der Meere“.

Auch drei Erwachsene wirkten in diesem Stück mit. Melanie Koenig, die als
Erzählerin durch das Märchen führte. Die Betreuerin und Jugendreferentin des
Kinderchores Silke Vambolt, die als Großmutter der Meerjungfrauen immer Rat
und Hilfe wusste und der Kassenwart des Gesangvereins Rainer Schuch, der als
Meerkönig sein gesangliches Können zeigte.

Einstudiert wurde das Musical von der Chorleiterin Svitlana Tulchiner, die
seit fast zehn Jahren den Auringer Kinderchor leitet und die Kinder
gesanglich und stimmbildnerisch ausbildet.

Das Publikum wurde eine gute Stunde in den Bann dieses Märchens gezogen und
verfolgte mit größer werdender Spannung ob die Geschichte auch gut ausgehen
würde. Trotz der vielen Kinder im Saal war alle Aufmerksamkeit auf die Bühne
gerichtet und nach der Aufführung wurden die Akteure mit stehendem Applaus
belohnt.